FilmFörde #70 zeigt: „Jeder ist verantwortlich“

(D 2024, 45 Min., Regie: Filmgruppe Chaos – Premiere!)
 
1968 drehte der Filmstudent Holger Meins den Kurzfilm „Wie baue ich einen Molotow-Cocktail?“. 1972 wurde er zusammen mit Andreas Baader und Jan-Carl Raspe verhaftet. 1974 verstarb er bei einem Hungerstreik gegen die Haftbedingungen. Das nach ihm benannte „Kommando Holger Meins“ stürmte 1975 die Deutsche Botschaft in Stockholm, um politische Gefangene freizupressen, und erschoss dabei zwei Geiseln.
 
Im gleichen Jahr entdeckten Kieler Schüler den Super-8 Film für sich und gründeten die Filmgruppe Chaos. Fast fünf Jahrzehnte später griff die Filmgruppe auf Bildmaterial von Holger Meins zurück und führte Gespräche mit Lutz Taufer, einem Ex-Mitglied des „Kommandos Holger Meins“. Sie bilden die Grundlage des Films „Jeder ist verantwortlich“. Lutz Taufer wird bei der Filmpremiere anwesend sein und ist interessiert an einer Diskussion mit dem Publikum.
 
Zum Hauptfilm kommen drei Kurzfilme über Menschen im Mahlwerk der Verhältnisse (allesamt Premieren).
 
Eintritt: 5 Euro (erm. 3 Euro)
 
Infos: www.filmfoerde.de

KulturForum in der Stadtgalerie

Andreas-Gayk-Straße 31

24103 Kiel

veranstaltungen (at) kiel.deZur Webseite+49 431 901 3400
Kategorien:
  • Kultur

Weitere Termine:

  • 12. Juni 2024 19:00 - 21:00 Uhr