Fotoausstellung „Auf den Kopf gestellt

Diese Ausstellung stellt Dinge auf den Kopf und wird präsentiert von der Kunstschule der Förde-vhs

Die humorvollen, aber auch ernsthaften Bilder zeigen verschiedene Perspektiven auf die Welt. Sie sind vom 27. November bis 28. März 2024 in der vhs-Kunstschule im Neuen Rathaus, Andreas-Gayk-Straße 31 (Zugang über den Innenhof) zu sehen. Eröffnet wird die Schau am Sonnabend, 25. November, um 18 Uhr von Inga Feldmann, Leiterin der vhs-Kunstschule. Dozentin Betti Bogya erläutert das Ausstellungkonzept. Gäste sind herzlich eingeladen.
 
Die Ausstellenden sind Mitglieder des Fotostammtisches der Förde-vhs, der von der Kieler Dozentin, Fotografin und Designerin Betti Bogya geleitet wird. Die Ausstellung lädt ein, die Metapher „Auf den Kopf gestellt“ visuell oder inhaltlich zu entdecken. Die Fotografien zeugen von Kreativität und Experimentierfreude. Sie spielen mit den Erwartungen der Betrachter*innen und fordern sie zum Nachdenken heraus.
 
Die Ausstellung in der vhs-Kunstschule im Neuen Rathaus ist von Montag bis Freitag, 10 bis 18 Uhr, geöffnet. In den Schulferien und an Feiertagen ist sie geschlossen. Der Eintritt ist frei. Der Zugang ist barrierefrei und erfolgt über den Innenhof.

Neues Rathaus

Andreas-Gayk-Straße 31

24103 Kiel

Kategorien:
  • Ausstellung

Weitere Termine: