Kiel und die Werften

Themenführung mit dem Historiker Alexander Patt durch die Dauerausstellung in der Fischhalle

Die drei Kieler Werften haben seit Ende des 19. Jahrhunderts das Leben in den östlichen Stadtteilen Kiels geprägt: aus kleinen Bauerndörfern wurden Arbeiterquartiere mit Mietshäusern und städtischer Infrastruktur. Mitte des 19. Jahrhunderts gegründet, haben die Werften viele Wandlungen erlebt: Strahlende Höhepunkte, tiefe Wellentäler, die unterschiedlichsten Eigentümer, Friedensjahre und zwei Weltkriege. Der Schiffbau und die Schiffbautechniken haben sich ebenso gewandelt wie das Gesicht der Werften. Die Arbeiterschaft bestimmte das soziale Gefüge auf dem Ostufer. Insbesondere in den Stadtteilen Gaarden und Diedrichsdorf wohnten Familien, die von und mit der Werft lebten. Ihr Alltag war von den Arbeitszeiten und Arbeitsbedingungen abhängig, ihre wirtschaftliche Perspektive vom Wohlergehen der Großbetriebe. Die Themenführung beleuchtet die Geschichte der Werften als Arbeitsplatz im Wandel der Zeit.

Anmeldung unter 0431/901 3428

Schifffahrtsmuseum

Wall 65

24103 Kiel

museum (at) kiel.deZur Webseite+49 901 3428
Kategorien:
  • Führung/Besichtigung
  • Kultur

Weitere Termine: