"Nicolai Abildgaard (1743-1809) und "1773" in der dänischen Historienmalerei"

Vortrag des ehem. Direktors von Danmarks Kunstbibliotek, Kopenhagen, im Stadtmuseum Warleberger Hof

Der dänische Hofmaler Nicolai Abildgaard (1743-1809) prägte mit seinem vielfältigen Werk die dänische Kunst im späten 18. und frühen 19. Jahrhundert. Sein Leben und Wirken steht im Mittelpunkt einer Vortragsveranstaltung, zu der das Stadtmuseum Warleberger Hof, Dänische Straße 19, am Donnerstag, 28. September, um 18 Uhr einlädt. Referent des Abends ist Dr. phil. PhD. Patrick Kragelund, ehemaliger Direktor der Danmarks Kunstbibliotek in Kopenhagen. 

Nicolai Abildgaard, der sich empfänglich für die Ideen der Französischen Revolution zeigte, trat für umfassende Reformen im politischgesellschaftlichen Leben ein. Dies zeigt sich auch in seinen Werken, die die Aufbrüche und Erschütterungen der Epoche um 1800 widerspiegeln.

Die Veranstaltung ist Teil des Begleitprogramms zur aktuellen Ausstellung „1773.Schleswig.Holstein.Dänemark. Ein kultureller Aufbruch“. Der Eintritt ist
frei. Um eine Anmeldung unter der Kieler Telefonnummer 901-3425 wird gebeten.

Stadtmuseum Warleberger Hof

Dänische Straße 19, 24103 Kiel

24103 Kiel

stadt-undSchifffahrtsmuseum (at) kiel.deZur Webseite+49 431 901 3425
Kategorien:
  • Kultur
  • Führung/Besichtigung
  • Lesungen

Weitere Termine: