Ocean for Kids – „Schatzkiste Ozean“ -CINEMARE-

Warum gehen manche Schiffe unter? Und andere Schiffe wiederum stehen an Land? Warum liegen Flugzeuge auf dem Meeresgrund? Und welche interessanten Geschichten können all diese Fahr- und Flugzeuge erzählen? Diesen und weiteren Fragen möchte die Mitmach-Aktion auf den Grund gehen und lädt junge Festivalbesucher*innen ein, im Foyer die Wissenschaftler*innen auf diese spannende Forschungsreise zu begleiten.
Beim Grafitti-Workshop auf dem Hof kann man sich sein eigenes Schild für die Ocean Parade malen oder beim Surf Skate Workshop die eigene Geschicklichkeit testen.

Filmprogramm:
 
13 Uhr
Voice of the Fish
Deutschland 2023, 19 min.
Regie: Mariana Machado
 
Mit hoher Präzision und Kettensäge hat der Künstler Jared Bartz eine Skulptur erschaffen, die als Botschafterin der Fische von Kiel über Luxemburg, Frankreich und Spanien bis nach Portugal reist. Auf ihrem Weg wird sie auf jeder Etappe versenkt, um dann wieder aus dem Meer empor zu steigen und die Zerstörung von Lebensräumen und Tierwelt an die Oberfläche zu bringen.
(Uraufführung)
 
 
Rune Sauna
Deutschland 2023, 29 min.
Regie: Philipp Siegmund
 
Sie wollten einen Ort der Entschleunigung schaffen, an dem die Natur bei Wind und Wetter erlebbar wird. Mit dem Saunabus fährt das Team von Rune Sauna auf der Suche nach unvorhersehbaren Begegnungen quer durch Skandinavien.
(Uraufführung)
 
 
14 Uhr
Ostsee in Not
Deutschland 2022, 29 min.
Regie: Werner Bertolan
 
Der Küstenfischer Peter Dietze erlebt schwere Zeiten. Hering und Dorsch waren seit jeher seine „Brotfische“. Aber die Bestände sind massiv zurückgegangen. Peter Dietze wundert sich darüber, denn wie seine Kollegen hält er sich strikt an die Fangquoten, die seit Jahren stetig verschärft wurden. Aber erstmals in der Geschichte der Ostseefischerei scheinen sich die Bestände nicht mehr zu erholen.
(Kiel Premiere)
 
Vorfilm: Oschtsee
Deutschland 2022, 5 min.
Regie: Klaus Hoefs
 
 
15 Uhr
Forschungstaucher im Wintereinsatz
Deutschland 2023, 30 min.
Regie: Kristin Recke
 
Die Kieler Forschungstaucher Christian Howe, Florian Huber und Uli Kunz und Philipp Schubert von Submaris sollen im Auftrag des WWF vor Neustadt in Holstein im Umkreis von nur zwei Kilometern 14 alte, teilweise mehr als 100 Meter lange Stellnetze bergen. Eine Arbeit, die in Schleswig-Holstein seit 2018 läuft. Herausfordernd für die Taucher sind die kalten Temperaturen, denen sie jedoch trotzen, denn die Sicht ist jetzt besser als im Sommer.

KulturForum in der Stadtgalerie

Andreas-Gayk-Straße 31

24103 Kiel

veranstaltungen (at) kiel.de+49 431 / 901 3400
Kategorien:
  • Kinderprogramm
  • Kultur

Weitere Termine: