Vor aller Augen. Menschen in Prof. Esmarchs Klinischer Bildersammlung

Die Sonderausstellung widmet sich dem Kranksein und Darstellung von Krankheit im 19. Jahrhundert

Die Klinische Bildersammlung des Chirurgen Friedrich Esmarch stammt aus der 2. Hälfte des 19. Jh. und umfasst etwa 1000 Zeichnungen, die Patient:innen der Kieler Chirurgischen Klinik und ihre Erkrankungen zeigen. Viele Darstellungen sind durch handschriftliche Kommentare zur dargestellten Person und ihrer Krankengeschichte ergänzt. Dies macht die Zeichnungen zu einer äußerst wertvollen Forschungsquelle.
Anhand von 39 ausgewählten Zeichnungen geht die Ausstellung der Frage nach, was Kranksein für Menschen im 19. Jh. bedeutete und wie es Patient:innen in einer Universitätsklinik mit Forschungs- und Lehrbetrieb erging.
Darüber hinaus befasst sich die Ausstellung mit dem Medium der Zeichnung im Vergleich zu anderen Möglichkeiten der Darstellung von Krankheit im 19. Jh. sowie mit der Frage wie Prof. Esmarch seine umfangreiche Sammlung selbst genutzt hat.

Medizin- und Pharmaziehistorische Sammlung der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Brunswiker Straße 2

24105 Kiel

medmuseum (at) med-hist.uni-kiel.deZur Webseite+49 431 / 880-5721
Kategorien:
  • Ausstellung

Weitere Termine: