Ausstellung "Hybrid Worlds"

Hybrid Worlds: eine Mischung aus digital und analog
Jill Niziak, Victoria Moltrecht und Jan Stroobants zeige digitale und analoge Kunst.

„ Hybrid Worlds“ beschreibt das Zusammenspiel zweier Welten. Mit dem Titel spielen die drei Künstler auf die Fusion moderner und traditioneller Elemente der Kunst und die harmonische Verschmelzung gegensätzlicher Techniken an, die Hauptcharakter der Ausstellung ist.
Der belgische Künstler Fabian Stroobants nutzt moderne, digitale Techniken und Programme für seine Werke. Die ästhetischen und abstrakten Motive werden hier in Form von Postern zum Leben erweckt. Zusammen vereinen die drei Künstler analoge und digitale Elemente, wodurch der Betrachter auf eine Reise durch die vielseitigen und hybriden Welten der modernen Kunst geführt wird.
Das Hamburger Künstler-Duo Victoria Moltrecht und Jill Niziak arbeitet mit Acryl auf Leinwand und erschafft mit Form, Farbe und Perspektive surreale Welten und abstrakte Landschaften, die mit der Fantasie des Betrachters spielen.

“ Hybrid Worlds“ lädt dazu ein, die Grenzen zwischen dem Materiellen und dem Virtuellen zu überschreiten und das Zusammenspiel von Tradition und Innovation zu erleben. Die Ausstellung ist auch eine Reflexion über die sich verändernde Natur der kreativen Prozesse in unserer digitalen Zeit.


Förderverein Freya-Frahm-Haus

Strandstraße 15

24235 Laboe

info (at) freya-frahm-haus.deZur Webseite+49 4343 429880
Kategorien:
  • Ausstellung
  • Kultursommer

Weitere Termine:

  • 22. Juni 2024 13:00 - 18:00 Uhr

  • 23. Juni 2024 11:00 - 18:00 Uhr

  • 26. Juni 2024 13:00 - 18:00 Uhr

  • 27. Juni 2024 13:00 - 18:00 Uhr

  • 28. Juni 2024 13:00 - 18:00 Uhr

  • 29. Juni 2024 13:00 - 18:00 Uhr

  • 30. Juni 2024 11:00 - 18:00 Uhr

  • 3. Juli 2024 13:00 - 18:00 Uhr

  • 4. Juli 2024 13:00 - 18:00 Uhr

  • 5. Juli 2024 13:00 - 18:00 Uhr